Fragen & Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?

Terug

Warum ist die Verwendung einer MOBIB-Karte keine Verletzung meiner Privatsphäre?

Scannen Sie bei jedem Einsteigen, dann haben wir einen besseren Überblick, welche Linien stark frequentiert sind und welche nicht. So können wir uns maximal auf die Fragen und Nöte unserer Fahrgäste einstellen. Darüber hinaus verpflichtet uns unserer Geschäftsbesorgungsvertrag mit den Flämischen Behörden dazu, ihnen Bericht zu erstatten. Diese Daten helfen uns dabei.

Ihre Daten werden maximal 6 Monate aufbewahrt. Danach erhalten Sie ein Pseudonym, und Ihre Daten sind damit Teil eines größeren Ganzen. Was bedeutet das konkret? Dass wir es beibehalten, wenn Sie scannen, aber es wird nicht direkt mit Ihnen verbunden.

Wir haben nicht die Absicht, Strecken von Personen zu verfolgen. Wir verwenden diese Daten nur, um globale Analysen zu machen, und zoomen dabei niemals auf die Fahrten Einzelner ein.

Wenn Sie eine Geldbuße bestreiten, können Sie Ihre Erlaubnis erteilen, ihre Validierungsdaten zu verwenden. Das kann zum Beispiel nützlich sein, um zu beweisen, dass Sie immer scannen, es aber ausnahmsweise 1 Mal vergessen haben. Sie können auch selbst Ihre Validierungen der letzten sechs Monate abfragen. Das erfolgt über das Online-Kontaktformular.

Auch die Polizei darf Ihre Validierungsdaten zur Untersuchung abfragen. Ihre Daten dürfen auf keine einzige andere Art und Weise mit Dritten geteilt werden.

Noch Fragen zu diesem Thema?
Füllen Sie dieses formular aus.

Haben Sie nicht gefunden, was Sie gesucht haben?