Fragen & Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?

Terug

Wie funktioniert das Drittzahler-System für Abos?

  • Als Arbeitgeber bezahlen Sie (ganz oder teilweise) das Bus- und Straßenbahn-Abo Ihrer Mitarbeiter. Das Beantragen, Verlängern und Kündigen von Abonnements können Sie über das Online-B2B-Portal vornehmen.
  • Wenn 1 oder mehrere Abos fast verfallen, informieren wir Sie, versprochen!
  • Ihre Mitarbeiter brauchen nichts vorzuschießen, leiden weniger unter Verkehrsstress und können immer und überall in Flandern mit den Bussen und Straßenbahnen von De Lijn fahren und reisen, und zwar sowohl während der Woche als auch im Wochenende.
  • Es gibt weder Extra-Kosten noch eine Mindest-Abnahmeverpflichtung.
  • Sie erhalten danach 1 Rechnung. Die MWST (6 %) erhalten Sie zurück.
  • Sie entscheiden sich als Arbeitgeber, für welche Arbeitnehmer und wieviel Sie beitragen: Mindestens 72 % und höchstens 100 %.
  • Je nach Ihrem Beitrag bezahlt Ihr Mitarbeiter nichts (wenn Sie 100 % beitragen) oder - bei unter 100 % - den restlichen Anteil.
  • Sie wählen als Arbeitgeber selbst das Startdatum und die Geltungsdauer der Abos (1, 3 oder 12 Monate).
  • Sie entscheiden als Arbeitgeber selbst, ob Sie auch zu den Verwaltungskosten für die Erstellung und den Versand der MOBIB-Karte beitragen. Außer, Ihr Mitarbeiter hat schon eine gültige Karte. Diese MOBIB-Karte ist 5 Jahre lang gültig und es können verschiedene Fahrausweise hochgeladen werden. Bezahlt er/sie diese Verwaltungskosten selbst, dann senden wir ihm/ihr ein Überweisungsformular. Nach der Bezahlung erstellen wir die MOBIB-Karte mit dem Abo darauf.
Noch Fragen zu diesem Thema?
Füllen Sie dieses formular aus.

Haben Sie nicht gefunden, was Sie gesucht haben?